Lauchgericht – ohne oder mit Fleisch

Dieses paleokonforme Lauchgericht können Sie ohne oder mit Fleischzusatz zubereiten:

1. Vegetarische Version

Zutaten für 2 Personen:

3 – 4 Stangen Lauch, in 2 – 3 cm große Stücke geschnitten
1 Zwiebel, zu mittelgroßen Stücken zerkleinert
1 Zehe Knoblauch
1 EL frische Thymianblättchen oder 1/2 TL getrocknet
Sprudelwasser
Kokosfett oder Ghee
Kokosmilch
Salz, Kräutersalz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Kokosfett oder Ghee in einem Topf ca, auf Stufe 7 erhitzen,
die Zwiebelstücke darin anbraten,
den zerkleinerten Lauch hinzufügen und alles ein paar Minuten schmoren lassen.
So viel Sprudelwasser – damit bleibt der Lauch knackig und bewahrt seine Farbe – hinzugeben, dass es ca. 2 cm hoch den Topfboden bedeckt.
Bei mäßiger Hitze – ca. Stufe 5 – etwa 5 Minuten unter geschlossenem Deckel köcheln lassen.
Anschließend die geschälte Knoblauchzehe über dem Gericht auspressen und mit Thymian und Gewürzen abschmecken und den fetten Anteil von Kokosmilch unterrühren.

2. Version mit Speck

Zutaten:

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Zutaten:
70 – 100 g durchwachsener Speck, gewürfelt

Zubereitung:

Zuerst die Speckwürfel in dem Fett anbraten,
dann weiter wie zuvor beschrieben verfahren.

Beilagen

Das Lauchgericht lässt sich gut mit Shirataki-/Konjaknudeln sowie mit Kürbis, der in 100 g weniger als 12 g Kohlenhydrate enthält, Pastinaken oder Topinambur kombinieren.
Anstelle von Kartoffeln, die unseren Stoffwechsel hemmen, kann man den ähnlich schmeckenden Topinambur verwenden und z.B. daraus ein Gratin herstellen.
Dazu habe ich bei paleo 360 dieses empfehlenswerte, hier verlinkte Rezept gefunden.
Guten Appetit!

Fotos: https://pixabay.com/de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.